GMITM039 – White Noise

Fischabfälle drauf und zack fertig: Dschungelprüfung.

Tag 4 im Dschungel und beide Camps werden endlich zusammengelegt. Bevor es aber soweit war, mussten wir uns durch gefühlt Stunden Dschungelprüfung quälen, die bis auf ein paar grüne Ameisen nicht viel mit Dschungel am Hut hatte. Außerdem beschäftigen wir uns mit Hörer_innenkommentaren und wie man das Dschungelcamp spannender machen könnte.

Die Episode des Dschungelcamp (Tag 4) bei tvnow.de nachschauen.

Links zur Sendung

Auf Sendung
avatar Dennis Morhardt Gastgeber Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Flattr Icon
avatar Renke Bruhn Gastgeber Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Flattr Icon

2 Gedanken zu „GMITM039 – White Noise

  1. Moin Moin!

    Erstmal vielen Dank wieder einmal für die tägliche zusätzliche Berichterstattung. 😉

    Was mich am meisten stört an der aktuellen Staffel stört, ist diese Offensichtlichkeit, mit der versucht wird, mögliche Stories zu konstruieren. Jedes Mal wird leicht angeteasert, die ersten Wortfetzen zwischen den Teilnehmer streithaft zusammengeschnitten und plötzlich verpufft alles und fällt in sich zusammen, indem einfach das Thema schnell wieder beendet wird (Bsp Jens “Das war nun unter der Gürtellinie”, durchatmen, vertragen, fertig). Wo sind die großen, “epischen” Storylines vergangener Tage hin, wo täglich über den gleichen, immer wieder aufkeimenden Zoff berichtet wurde?
    Es fühlt sich einfach wie ein Peak Dschungel an, kaum noch etwas kann schockieren, da die Kandidaten in der Regel wissen, worauf sie sich einlassen (jegliche Gegenbehauptungen halte ich für gelogen) oder weil Herr RTL anscheinend doch noch Scham hat, anders kann ich mir diese Prüfungen nicht erklären. Da entsteht keine große Reiberei, niemand explodiert wirklich, alle haben sich kurz darauf zähneknirschend wieder lieb, ist ja schließlich nur für ein paar Tage. Langweilig. Stattdessen versucht man mittels angeblichen Streiks, die Zuschauer auf seine Seite zu ziehen. Bloß nicht ab vom Schmusekurs. 🙁

    Dann die Vorbereitung der Prüfung. Warum durften sich die Damen aussuchen, wen sie mitnehmen? Wäre es nicht sinnvoller gewesen das größte Konfliktpotential hinzuschicken? Gut, es keimte kurz Hoffnung auf, angesichts des desaströsen Ergebnisses von Snakerock. Dennoch – nichts.

    Und schlussendlich haben wir noch die neuen Schnarchnasen Icke und…und…und… ich hab sogar ihren Namen vergessen?! Kommt ja auch nie vor? Ist das #TeamMindestgage?

    Bisherige Fazit: Traurig, was da an Nicht-Leistung erbracht wird. 🙁 Da ist man besseres gewohnt. Ich hoffe, dass die Zusammenlegung etwas bewirkt. Sollte das nicht der Fall sein, sollte Herr RTL die Regeln vielleicht ein wenig den Pendents der europäischen Senderkonkurrenz anpassen.

    Grüße

  2. Ich mag die Auto-Prüfung eigentlich, aber sie war schlecht geschnitten. Und leider hat der Botox-Boy verkackt, denn seinen Reaktionen im Auto waren richtig angepisst, aber danach kam kaum noch was. Ich dachte der geht auf Malle-Jens los – wenn Honey die Rechts-Links-Schwäche gehabt hätte, dann wäre der Botox-Boy aufgedreht.

    Eso-Markus von der CDU hat natürlich einen Schaden weg, aber ich finde ihn wahnsinnig unterhaltsam. Dieser Streik-Unfug und die Sache mit dem Wasser erinnern mich an so völlig unsinnige Anträge in der Studierenden-Politik. Der muss noch GO-Anträge auspacken.

    Interessant fand ich, dass Icke Häßler, obwohl er im Camp sitzt, das kein Essen bekommen hat, vor dem Einzug ins BaseCamp meinte: “Alles gut, ich bin topfit.” Sonst sind da doch immer so Jammerlappen.

    RTL hofft sicher auf das Beziehungsdreieck Gina-Lisa, Honey und Botox-Boy. Aber das war wohl auch mehr Schein als Sein.

    Den “Teamchef” gibt es immer noch, aber das ist mehr ein Grüßaugust-Amt. Die Stöckel hat da angekündigt “Wenn ich Präsidentin werde, dann gibt es nur noch Sex”, Glatzeder hat ein bisschen Befehle gegeben und der Zacher hat mal gesagt: “Du kochst, irgendjemand wäscht, wer putzt meine Schuhe? Ich gehe jetzt schlafen, Legat vertritt mich.”

    Lagerbilldungen entstehen halt über nervige Personen. Larissa vs. alle mit Wutfried an der Spitze, Höllena vs. alle mit Legat als Kontrahent.

    Das Problem des Jahres ist eben, dass Hanka zwar nervig und sympathisch ist, aber leider keine große Rolle ausfüllt. Markus ist nur nervig, Honey, Gina-Lisa und Botox-Boy erfüllen ihr Potential nicht, Kader ist halt strunzdoof, aber spaltet das Camp nicht und der Rest macht gar nix.

    Es gibt weder jemanden, der klare Ansagen macht, wie Glatzeder, den Busengeneral M. Müller oder an durchgeknallten Legat und die (scheinbar) blöden, Kader, Honey, Botox-Boy, erreichen keinerlei Symathie-Werte wie Larissa oder Joey, aber auch kein massives Nerv-Potential wie Georgina.

    Und es fehlt außerdem jemand, der lustige Sprüche im Off raushaut. Olivia Jones, der Bendel, Glatzeder, Freiwald, die Stöckel oder auch der Millski, ja selbst Legat, konnten alle im Dschungeltelefon zynische Kommentare über die anderen Caper abgeben, Larissa war sowieso immer für einen Spruch gut. Wer kann das denn hier? Absolut niemand. Der einzige, der irgendwelche interessanten Off-Kommentare abgibt ist der Eso-Markus, aber die sind nur peinlich.

    Selbst die Blödheit einer Kader Loth kommt nicht annähernd in die Sphären, die Köpfe-Einfrierer, Dinosaurier-Experte und künftiger veganer Burger-Millionär Dr. Darwin Ortega geliefert hat.

    Nach der Gunther Gabriel und Rolf Zacher-Pleite im letzten Jahr traut man sich auch nicht mehr an die alten Säcke ran, aber gerade der Zacher hat letztes Jahr die ersten Tage gerettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.