GMITM040 – Endstation Dschungel

This Dschungelcamp is being rigged. Sad!

Von »Endstation Podcast« besucht uns heute Sven und wir schauen gemeinsam auf Tag 5 des Dschungelcamps und seine Eindrücke und Erwartungen. Wir sprechen außerdem über die Dschungelprüfung, wo Kader Loth sich beweisen konnte, die Schatzsuche, wo Honey sich blamierte und über den Zusammenzug, wo Hanka noch inniger mit dem Urwald wurde. Des Weiteren Quoten.

Die Episode des Dschungelcamp (Tag 5) bei tvnow.de nachschauen.

Links zur Sendung

Auf Sendung
avatar Dennis Morhardt Gastgeber Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Flattr Icon
avatar Renke Bruhn Gastgeber Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Flattr Icon
avatar Sven Gast

4 Gedanken zu „GMITM040 – Endstation Dschungel

  1. Hallo Ihr Lieben,
    angeblich hat die Facebook-Fangruppe von Nicole mobil gemacht, nachdem sie den Stern-Artikel gelesen haben, dass nur 1600 Stimmen nötig waren, um Kader in die Prüfung zu wählen. Und sie haben es geschafft, ihr etwas Aufmerksamkeit zu verschaffen.

  2. Ich glaube, dass das Casting von dem RTL diesmal so gut war, dass es schon wieder schlecht wird. Nach den ersten Infos und selbst nach der ersten Sendung war ich eigentlich zufrieden. Gehen wir doch mal die Kandidaten durch:

    Gina-Lisa: Geht aktuell durch die Medien und ist in diversen Formaten merkwürdig aufgefallen und hat auch noch eine Vorbeziehung zu diversen anderen Kandidaten. Klingt doch gut.

    Honey: Der Typ, dem man in die Fresse hauen will. Und er könnte die Liebesstory liefern. Daneben ist er von sich selbst überzeugt und will „was machen.“

    Botox-Boy: Clash mit Honey, kennt Gina-Lisa, kann über alle möglichen Skandale (Helmut Berger) labern.

    Hanka: Hat nen Schaden, wird schon für humoristische Elemente sorgen.

    Sarah-Joelle: Wenn es normal läuft, dann redet sie Unsinn und zeigt sich nackt, läuft es gut, dann macht sie einen Image-Wandel.

    Marc Terenzi: Ex von Gina-Lisa, redet lustig, braucht Aufmerksamkeit.

    Icke Häßler: Lockt andere Zuschauer, warum macht der das?

    Nicole Mieth: Muss was liefern, wenn nicht, dann fliegt sie halt als erste.

    Markus: Ist irgendwie lustig, hat Schicksal und gilt als schwierig mit seinem konservativen Eso-Weltbild

    Frl. Menke: Endlich wieder in den Medien, zur Not Camp-Muddi

    Kader: Doof und seit den 90ern im Trash bekannt

    Malle-Jens: Ist reichlich peinlich, redet gern Unsinn, hat ein wenig Schicksal

    Bisher liefern davon nur Markus, Kader und Hanka (und Nicole, aber von der hat man nix erwartet). Das ganze Terenezi/Botox-Boy/GinaLisa/Honey-Drama lief nur ganz knapp in der ersten Folge, Gina-Lisa packt nichts aus, Honey zieht sich zurück, Botox-Boy ist leider nicht so allürig wie gedacht und Terenzi macht auch nix.

    Sarah-Joelle zieht sich nicht aus, redet nicht doof daher, sondern ist ganz nett. Das Highlight waren bisher nur ihr blöder Body.

    Frl. Menke existiert abseits von ihrem bisschen „Schicksal“ eigentlich nicht, Häßler und Mieth noch weniger.

    Kader ist für die Kreisch-Tante schlicht zu alt. Und insgesamt nicht polarisierend genug.

    Die Storys die interessant wären (Häßler über Nationalmannschaft, Menke über NDW, Florian über Helmut Berger, Gina Lisa über den Prozess) existieren nicht, Malle-Jens und Botox-Boy über ihre Mütter sind lahm.

    Interessant ist gerade nur: Was haut Kader wieder dummes raus (aber ohne jeden Sympathiefaktor), welche Störung hat Hanka gerade (sorgt aber leider nicht für genug Konfro im Camp) und auf welche Idiotie kommt der Eso-Markus?

    Bis auf Hanka ist das alles eher uninteressant. Aber Hanka ist einfach zu nett und zu verwundbar, um das restliche Team wirklich sichtbar gegen sich aufzubringen.

    Dazu fehlt, wie im vorherigen Kommentar gesagt, der Typ, der lustige Kommentare raushaut. Kein Kasalla, kein „Wenn ich euch nerv, dann habt’s ihr keine Nerven“, kein „Let’s getty to rambo“ usw, keine intelligent-sarkastischen Kommentare im Stile eines Glatzeders, Milskis oder Bendels, kein Stumpfinn wie von Freiwald oder Dr. Darwin Ortega, die in ihrem Hirn einen ganz eigenen Kosmos hatten.

    mE wurden die Kandidaten zu sehr auf ihren Einzeleigenschaften hin gecastet und beim Blick auf das Kollektiv wurde sich auf Hanka einerseits und Terenzi/Gina-Lisa/Botox-Boy/Honey andererseits verlassen. Mit der Kombi Wendler/Müller/Marolt/Glatzeder hatte man verschiedene Brennpunkte, falls mal jemand nicht lifeert (und da haben alle geliefert), auch Menderes/Legat/Furzfrau/die ollen Säcke/Milski haben mehrere Konflikte denkbar gemacht. Das sehe ich hier nicht. Wenn ein Konflikt nicht funktioniert, dann ist jetzt leider Ende.

    Kleiner Hinwies: Gunter Gabriel hat kürzlich ein Interview gegeben und die unterschiedlichen Locatiosn des Camps kommentiert (und auch er hat in den Badeteich gepinkelt). Link hier: http://www.antenne.com/nachrichten/gunter-gabriel-blickt-hinter-die-kulissen-id12329.html

  3. So, nach der Sendung: Selbst Kaders Blödheit ist nicht mehr sehenenswert. Die Eröffnung in der Gina Lisa vs. ihre Boyfriends-Gesichte war vollkommen lahm, der Sarah-Joelle-Teaser hat inhaltlich zu nix geführt.

    Inzwischen trägt allein Hanka das Camp und seit ein paar Tagen sind ihre Dschungeltelefon-Kommentare auch wirklich gut. Aber das war es.

    Die hohe Gage für Gina-Lisa plus den Aufbau des Camps um sie herum (Ex-Freund Terenzi, Geschäftspartner und Buddy Botox-Boy und Honey kennt sie wohl auch irgendwo her) war ja mal der totale Schuss in den Ofen.

    Jetzt Dschungelprüfung für Sarah-Joelle, war wohl eher eine Wahl der Verzweiflung. In den guten Staffeln war der Kandidat immer recht deutlich und Sarah Joelle wurde vom RTL ja geradezu durch “Pseudo-Storys” in die Prüfung rein inszeniert. Kader kam in der heutigen Sendung quasi gar nicht vor und bekam trotzdem das “vielleicht”.

    Auffällig: Häßler ist sehr höflich. Was von ihm übrig bleibt ist, dass er Sonja und Daniel immer wahrnehmbar begrüßt und verabschiedet.

  4. Nachdem ich die Folge von vorgestern extrem langweilig fand und mir zum jetzigen Zeitpunkt schon wieder komplett aus dem Gedächtnis gestrichen ist, war die gestrige Folge nun schön kurz, knackig und eher interessant. Hanka avanciert bei mir zum Spitzenkandidat / potentiellem Sieger. Wie ihr schon sagt, ist sie die reflektierteste. Und trotz ihrer Verrücktheit, kommt sie für mich momentan als die Normalste dort rüber.

    Sarah-Joelle, ja, wird über die Zusammenschnitte von Hanka und Botox-Boy nun als die böse dargestellt. Ob das so stimmt oder nicht, kann ich nicht sagen. Dennoch wurde sie reingewählt, ob nun wirklich oder von Hrn RTL forciert/ercheatet.

    Nicole kam eigentlich ziemlich gut rüber diesmal, würde mich freuen mehr von ihr zu sehen. Alle anderen waren ja heute eher im Hintergrund. Der kurze “Ich will mich nicht äußern” von Gina-Lisa war ja nicht der Rede wert.

    Schön finde ich die tägliche “Honey ist enttäuscht über seine Nichtwahl”-Anspielung. Da er ja am Anfang so von sich überzeugt war, ist das ein schöner Schlag ins Gesicht, der ihn innerlich bestimmt wurmt. Interessant fand ich Kaders “Gesuchtsausdruck” nach der Verkündigung, dass es SJ ist und nicht sie. Das sah schon aus wie ein Schockmoment, als wenn sie eher enttäuscht ist, dass ihre “Ich will nicht” Nummer nur gespielt ist und sie nun Angst hat bedeutungslos im Camp zu werden.

    Bin gespannt, wie es weitergeht. Der richtige Knall fehlt und deutet sich auch noch nicht an. Eso-Markus gibt leider nicht genug Stuss von sich, die Hälfte der Bewohner findet einfach nicht statt… und ich bezweifle, dass es noch soweit kommen wird. Der Status Quo wird so anhalten. :-/

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.