GMITM005 – Atemlos durch die Sendung

Nächster Halt: Friesischer Rundfunk

Endlich eine Folge, die dem Titel des Podcasts gerecht wird: Es ist verdammt früh. Zu dem bricht bei uns Freude und Panik zu gleich aus, endlich nackte Haut im Camp! Außerdem gibt es das übliche Review der Dschungelprüfung, ein Blick auf die Gagen der Stars sowie unser altbekanntes Tippspiel.

Die Episode des Dschungelcamp (Tag 4) bei RTLnow.de nachschauen.

Auf Sendung
avatar Dennis Morhardt Gastgeber Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Flattr Icon
avatar Renke Bruhn Gastgeber Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Flattr Icon

0 Gedanken zu „GMITM005 – Atemlos durch die Sendung

  1. Hach, jetzt häng’ ich hinterher… Extra fand ich auch gut. Mir gefällt der bekloppte Reporter, der jedes Jahr ein Selbstexperiment macht 🙂 Spannend fand ich, dass die Chemie zwischen Zietlow/Hartwich in dem Magazin nicht zu stimmen schien. Sonja Zietlow schien wenig mit dem anfangen zu können, was die beiden anderen zu bequatschen hatten und war recht distanziert. Beide lobten Aurelio – kann sein, dass sich das bald für ihn auszahlt.

    Ich hatte tatsächlich damit gerechnet, dass Angelina Prüfungsstreberin wird (hatte ich glaube ich Renke im Fieberwahn prophezeit). Ein Blick in ihr Facebook-Profil offenbart, dass sie vorher ein Fitness-Bootcamp gemacht hat. Ich vermute, um sich neben Size Zero eine gute Grundkonstitution anzutrainieren, um mit dem Dschungelklima und einigen anderen körperlichen Herausforderungen (wie den Prüfungen) gut klarzukommen. Die Prüfung an sich finde ich gar nicht so simpel, da das ja quasi ein Wassersarg ist – da würde ich schon einigermaßen panisch werden. Die psychische Besonderheit macht meiner Meinung nach der Einstieg durch Wasser aus. Die Prüfung gab es auch schonmal; leider finde ich die unter den super aussagekräftigen Bezeichnungen bei Wikipedia nicht – aber da fand ich sie auch schon nicht sooo angenehm.

    Zu den Einschaltquoten: Bei der Auftaktfolge wurde gesagt, dass die Einschaltquote in absoluten Zahlen unter den vergangenen Staffeln lag – dass aber insgesamt weniger Menschen überhaupt Fernsehen geschaut haben. Das fand ich ganz interessant. Diese Relation müsste man natürlich bei den anderen absoluten Zahlen auch setzen. Aber ja, langsam bin ich auch dabei dass diese Staffel etwas ereignislos ist. Mittlerweile wissen die Kandidaten, die ins Camp gehen, einfach viel zu viel vorher und sind zu reflektiert. Schon alleine Schlönvoigt, der über seine mangelnde Reibungsfläche philosophiert, dass er zu wenig polarisiert, …

    Schlönvoigt: Der hat so dermaßen viele GZSZ-Groupies, dass es mich wundert, dass er nicht früher in einer Prüfung war. Kann aber auch sein, dass der Effekt erst beim Auswählen (bzw. Drinbehalten) zieht. Er ist ja auch Single (Sila Sahin, seine Ex ist mit Gündogan liiert), das sind schon ganz gute Grundlagen und Boyband-Mechanismen fürs Anrufen am Start.

    Sterne: Beide 3, Walter mit viel Gezeter, was das seiner Gesundheit antut. Leber, Galle, Milz, …

    Gage wert: Ach na ja. Sie gehen dahin. Sie machen das Camp möglich. Sollen sie halt ihr Geld bekommen. Wenn jemand gut für sie verhandelt hat, ist das doch schön. Da bin ich eher so leidenschaftslos. Vielleicht fangen Benjamin Boyce und Tanja ja auch bald an zu singen.

    Und das große Thema Walter… ich glaube, er wird irgendwann gehen. Wenn er merkt, dass er keine Rolle beim Endkampf um die Dschungelkrone spielen wird, wird er Reißaus nehmen. Wenn er’s merkt. Ich halte an meiner These fest, dass er sich nach wie vor nicht vorstellen kann, dass wirklich alles aufgenommen und für die Sendung verarbeitet wird.

    P.S.: Ich hätte auch das falsche Kästchen gewählt bei der Bonusprüfung… die auch eher billo war. Da gab es schon originellere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.